Watch Flair e. K. – Watches currently on Chrono24.

Find 75 watches from Watch Flair e. K. on Chrono24. Recognized watch dealers Find men's and women's watches easily Buy safely & securely.FISCHER VIOLA is an ultra-advanced solo viola for Kontakt Player 5, and a major leap forward in terms of musicality and technology. More than a year in the making, we went deep into the scripting and "under the hood" to make sure that this is a leaner and meaner instrument.Na Chrono24 můžete porovnat 41 použitých hodinek Minerva a použité hodinky Minerva koupit nebo prodat.It’s indeed an honor to achieve 90% placements in the best of the industry, among the eligible candidates, from the certified candidates of Delphi. Our Placement Department operates year round, to facilitate contacts between Companies and our SAP Certified Candidates. Indikator forex 2012 qualifikation. IWC Novecento almost as new 18K Gold wristwatch medium size. ¥397,173. 販売者. Antiquitätenhandel Leonid Fischer. 47. DE. IWC Portofino Automatic Blue.Finden Sie alle relevanten Informationen zu Antik und Aktuell Fischer Gerlinde im Stadtbranchenbuch ✓Adresse ✓ Telefonnummer ✓ E-Mail ✓ Öffnungszeiten.Hätte, wäre ich ganz sicher bald auf den Kunst- oder Antiquitätenhandel. umgestiegen. Denn in meinem. Erinnerungsphoto mit Fluglehrer Fischer, 1982. zusammen mit dem damaligen Generalsekretär der KPdSU, Leonid. Breschnew.

Použité hodinky Minerva Koupit použité hodinky Rolex na.

Gauting, Triebwerk am Fischersteg, Mühlrad 1929 · Fischerhaus. Grab des russischen Schriftstellers Leonid Andrejew, Foto 1930er. AntiquitätenhandelAt Vetkoek Mania, we pride ourselves on our unique recipe. Our vetkoek can be eaten just as they are, or filled with cheese, jam & cheese, curry mince, chicken.The body of 26-year-old Leonid “Lonya” Clark was discovered Friday afternoon in the Glen Helen Nature Preserve. Police and deputies said they are now investigation his death as a homicide. Free trial binary options signals youtube. Der Ausschuß soll untersuchen, welche Rolle der Arbeitsbereich „Kommerzielle Koordinierung" und sein Leiter Dr. Wann und mit welcher Aufgabenstellung wurde der Arbeitsbereich eingerichtet, wo war er organi- satorisch und weisungsmäßig angebunden, und wer war dort tätig? Juli 19R0 die vorhandenen Finanzmittel des Bereiches „Kommerzielle Koordinierung" zu sichern und kriminelle Aktivitäten zu verhin- dern? Welche Mittel sind aus dem Bereich „Kommer- zielle Koordinierung" an die ehemaligen Blockpar- teien geflossen? Quellenkritik, die diese Aspekte detailliert berück- sichtigt, ist insbesondere Sache der historischen For- schung. So können jegliche Arten von internationalen Handels- xind Lagergeschäften durchgeführt werden, ohne daß ein direkter Zusammenhang mit der DDR hergestellt werden kann. Juni 1991 (Drucksache 12/662) beantragten Ände- rungen und Ergänzungen, gemäß Artikel 44 des Grundgesetzes den aus 1 1 Mitgliedern (6 CDU/CSU, 4 SPD, 1 F. Juni 1991 (Drucksache 12/686) zum Antrag der Fraktion der SPD vom Deutschen Bundestag abge- lehnt worden. Untersuchungsauftrag Der Untersuchungsauftrag lautet gemäß Drucksache 12/654: I. Welcher Finnen, Institutionen oder sonstiger Tarn- organisationen bediente sich der Arbeitsbereich im In- und Ausland? Über welche Wege und mit welchem Volumen erfolgten die Finanzbewegungen dieses Be- reichs? Für welche Zwecke und auf wessen Anweisung wurden die Finanzmittel verwendet? Welche Maßnahmen haben die Regierungen Krenz, Modrow und de Maiziere ergriffen, den Zugriff staatlicher Behörden auf die Vermögens- werte des Bereiches „Kommerzielle Koordinie- rung" zu sichern? Welche Maßnahmen haben die Treuhandanstalt, die Bundesregierung und staatliche Stellen des Bundes unternommen, um im Zuge der Währungs- union ab 1. Selbstverständlich ist mit dem Nachweis der Echtheit eines Dokuments noch nichts über den Wahrheitsgehalt des Inhalts eines Dokuments gesagt. Die Verfasser sehen eine Reihe handelspolitischer und vor allem kommerzieller Vorteile bei der allseitigen Nutzung der Freihandelszone. Ebenso ist ein Änderungsantrag der Gruppe der PDS/Linke Liste vom 6. Was haben Treuhandanstalt, die Bundesregierung und staatliche Stellen unternommen, um die Ver- mögenswerte des Bereiches „Kommerzielle Koor- dinierung " sicherzustellen? Was ist mit den Vermögenswerten des Bereiches „Kommerzielle Koordinierung" und von ihnen abhängigen Firmen und Institutionen inzwischen geschehen? Welche Firmen und sonstige Institutionen sind in welcher Rechtsform, mit welchen Eigentums- und Besitzverhältnissen und mit welchen Personen weiter tätig gewesen bzw. Letztlich kann aller- dings die Echtheit der Dokumente nur aus dem Entstehungs- und Überlieferungszusammenhang ge- klärt werden. Errichtung einer Freihandelszone im Überseehafen Rostock Die zu gründende Freihandelszone im Überseehafen Rostock sollte unter Federführung des Bereiches Kommerzielle Koordinierung im Ministerium für Außenwirtschaft, speziell den genannten abgedeckten DDR-eigenen Firmen, für die Durchführung volks- wirtschaftlich attredctiver Geschäfte zur Nutzung übergeben werden.

Die Gruppen wirken mit je einem Mitglied (eines der Gruppe der PDS/Linke Liste, eines der Gruppe BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) entspre- chend den Beschlüssen des Deutschen Bundestages und den Vereinbarungen im Ältestenrat mit (Plenar- protokoll 28. Mai 1991 (Drucksache 12/629) hat der Deutsche Bundestag abgelehnt. Welchen Einfluß hat Alexander Schalck-Golod- kowski auf die Abwicklung oder Fortführung des Bereiches „Kommerzielle Koordinienmg" oder einzelner seiner Firmen und Institutionen genom- men? Welche Erkenntnisse haben die Bundesregierung und staatliche Stellen des Bundes oder die unab- hängige Regierungskommission Parteivermögen über den Verbleib von Finanzmitteln des Bereiches „Kommerzielle Koordinierung" bei Nachfolge- organisationen der ehemaligen Blockparteien? " Der ergänzende Untersuchungsauftrag gemäß Antrag der Koalitionsfraktionen der CDU/CSU und F. Auch wenn dem Ausschuß die Dokumente (Akten, Urkunden) nicht im Original, sondern als technische Kopie vorliegen, hat er keinen Anlaß, an der Echtheit des beigezogenen Aktenmaterials und damit auch an der Echtheit der in der Dokumentensammlung enthal- tenen Schriftstücke zu zweifeln. Ablegung Abteilung Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst Amt für Nationale Sicherheit Aktiengesellschaft Arbeitsgruppe Bereich Kommerzielle Koordinierung Arbeitsgesetzbuch * Arbeitsgruppe des Ministers Archivierte GMS-Akte (passive Erfassung) Außenhandel Außenhandelsbetrieb Außenhandelsunternehmen Archivierter IM-Vorgang/ IM-Vorlauf Auswertungs und Kontrollgruppe Amt für Nationale Sicherheit Anlage Arbeitsakte Offizier im besonderen Einsatz Abteilungs-Parteiorganisation Arbeiterversicherung Ausrüstungen für die Sch Aver- industrie und Getriebebau Ausfertigung Ausführung Auslagen Ausrüstung Arbeiter- Wohnungsbaugenossen- schaft Aktenzeichen außer Dienst BLP Bl. I 241 I 117 Die Verfasser sehen darin eine weitere Möglichkeit, kommerzielle Vorteile durch verschiedenartigste Beteiligung an lukrativen Rohstofferschließungen in diesen Ländern, wie z. Im internationalen Maß- stab v;ird immer stärker spürbar, daß z. Staaten mit großen ungenutzem Arbeitskräftepotential, mit hohen Gewinnen konfektionieren las- sen. Einen Einsetzungsantrag der Gruppe BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN vom 29. Hat es Zusagen der Bundesregierung, des Bundes- nachrichtendienstes oder anderer staatlicher Stel- len des Bundes gegenüber Alexander Schalck- Golodkowski bezüglich einer möglichen Straffrei- heit in der Bundesrepublik Deutschland oder ande- rer Vergünstigungen gegeben? Welche Mitglieder der Bundesregierung und staat- licher Stellen des Bundes haben seit 1983 Kontakte mit Alexander Schalck-Golodkowski gehabt, und welchem Zweck dienten diese Kontakte? Welche Kenntnisse hatten die Bundesregierung oder andere staatliche Stellen des Bundes über die Aktivitäten des Bereiches „Kommerzielle Koordi- nierung" im Bereich des internationalen Waffen- handels? Die Regelungsvorschläge dieses Gesetzesentwurfs werden gemeinhin auch als IPA-Regeln bezeichnet. Die Spitzen von Partei und Staat, Urheber dieser „Normsetzung", haben hier- durch besondere Macht entfalten können. Voraussetzung dazu ist, daß gemeinsame Ar- beitsgruppen, vor allem der Intrac und der NE- Industrie der DDR, kurzfristig alle Möglichkeiten an Ort und Stelle studieren und vom Ministerium für Außenwirtschaft Vollmacht erhalten, die zusätzlich zum Importplan erschlossenen Reserven für die Gewinn- erwirtschaftung - entsprechend der Verfügung des Vorsitzenden des Ministerrates Nr. Eine umfassende Prüfung und Nutzung der Rohstoffreserven in anderen Staaten, z. in der VR Kuba, VR Korea, VR China und der Republik Indien. Eine weitere Möglichkeit zur Er- schließung kommerzieller Vorteile besteht im Aufbau von Produktionsbetrieben, besonders in Ländern mit niedrigem Lohn- niveau über abgedeckte Firmen der DDR. Länder Erzeugnisse der Leichtindustrie in Spanien, Italien, Rumänien u.a. Mai 1969 der Interparlamentarischen Arbeits- gemeinschaft über Einsetzung und Verfahren von Untersuchungsausschüssen des Deutschen Bundes- tages (Drucksache V/4209). Sie konnten — auch deshalb — will- kürlich verändert werden. CP CP CSSR cif/t DA DA DA DAB DABA (AG) DB DBB DBD Bauabschn. DJ DK DKP DLB DM DR DRK DSF DSU Brückenleqepanzer Blatt Bau- und Montagekombinat Bayerische Motorenwerke Bundesnachrichtendienst Bundesrepublik Deutschland Betriebsteil Bezirksverwaltung Bezirksvorstand bewaffnet Chemieanlagen Christlich-Demokratische Union Schweizer Franken Coordinating Committee for East-West-Trade-Policy Compagnie Company Chemo-Plast Handelsgesellschaft mb H Chemo-Plast Im- und Export Gmb H Ceskoslovenskä socialistickä republika cost Insurance freight/ton Datenanlage Deckadresse Demokratischer Aufbruch Deutsches Arzneimittelbuch Deutsche Außenhandelsbank AG Durchführimgsbestimmung Deutsche Bundesbank Demokratische Bauernpartei Deutschlands Deutsche Bundesrepublik Deutsche Demokratische Republik Devisenertragskennziffer Diensteinheit Deutsche Handelsbank AG Deutsche Handelsgesellschaft West-Ost mb H Deutscher Innen- und Außenhandel Diplom (Offensichtlich Schreibfehler und HJ [Hitlerjugend] gemeint) Dieselkraftstoff Deutsche Kommunistische Partei Dienstleistungsbetrieb Deutsche Mark Demokratische Republik Deutsches Rotes Kreuz Gesellschaft für Deutsch- Sowjetische Freundschaft Deutsche Soziale Union 10 Deutscher Bundestag — 12. Nach unserer Auffassung könnten bei Nutzung der hier aufgezeigten, noch brachliegenden ökonomischen Reserven Millionen Valutamark über die bisherigen Aufgaben der genannten Betriebe hinaus erwirt- schaftet werden. Donath, Adolph Hrsg. Der Kunstwanderer Zeitschrift für alte und neue Kunst, für Kunstmarkt und Sammelwesen; Universitätsbibliothek Heidelberg.Patrick Fischer · 4 Like. Fischer & Sebök Luxury Watches GbR ·. Antiquitätenhandel Leonid Fischer.Wie Fischerstechen, Baumaufstellen. Proklamation des. Eröffnungsfeier. Zehn Kunst- und Antiquitätenhändler. Leonid Zirnowitsch, Bamberg, Volkfeldstr. 61.

AIR STAGE 白梅エアステージはくばい 硬中硬 5010 渓流竿 -

1992 a) Mitglieder des Ausschusses Dem Ausschuß haben zunächst folgende Mitglieder angehört: Es traten hinzu: Abgeordneter Heinz Hübner als ordentliches Mitglied Abgeordneter Horst Eylmann als ordentliches Mitglied Abgeordneter Clemens Schwalbe als stellvertretendes Mitglied Abgeordneter Reiner Krziske- witz als ordentliches Mitglied Abgeordneter Hartmut Büttner (Schönebeck) als stellvertreten- des Mitglied Ordentliche Mitglieder: CDU/CSU-Fraktion Horst Eylmann Joachim Hörster Heinz-Jürgen Kronberg Reiner Krziskewitz Dr. Wolfgang Götzer Ronald Pofalla Clemens Schwalbe Stefan Schwarz SPD-Fraktion Friedhelm Julius Beucher Dr. Außerdem hat es in der DDR in weiten Bereichen keine kontinuierliche Aktenführung gege- ben. Die Kriterien für die Auswahl der Dokumente sind durch den Untersuchungsauftrag vorgegeben. In diesem I 240 I 116 Wirtschaftsvertrag geht es vor allem darum, durch die gemein- same Erwirtschaftung von Investitionsmitteln über die Erwei- terung der Produktionskapazitäten, über den Plan hinausgehende Gewinne zu erwirtschaften, die zu einem Teil für neue Produk- tionssteigerungen eingesetzt und zum anderen Teil für die Ge- winnerwirtschaftung der Intrac verwendet werden. -Fraktion Uwe Lühr Stellvertretende Mitglieder: CDU/CSU-Fraktion Hans-Dirk Bierling Peter Harry Carstensen (Nordstrand) Dr. Es ist aber darauf hinzuweisen, daß unter Umständen wesentliche Dokumente fehlen, weil 1989/90 in der DDR zahlreiche Akten vernichtet worden sind. Bei diesem Beispiel kann man auf erste Erfahrungen, die auf der Grundlage eines 2o- jährigen Wirt- schaftsvertrages zwischen der Intrac und dem Mansfeld- Kombinat "Wilhelm Pieck" abgeschlossen wurde, zurückgreifen. P, -Fraktion Jörg van Essen Die Gruppen hatten folgende mitwirkende Mitglieder benannt: Ordentliche mitv/irkende Mitglieder: Stellvertretende mitwirkende Mitglieder: BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Ingrid Koppe BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Dr. Die Beiziehung zahlreicher Akten unterschiedlicher Provenienzen (vgl. II.2.aa) hat diese Dokumenta- tion zur Entstehungsgeschichte, Arbeitsweise, Orga- nisationsstruktur und Abwicklung des Bereichs Ko Ko ermöglicht. Dafür bieten sich besonders die chemische Industrie, die Leichtindustrie, die metallurgische Industrie und die örtlich geleitete Industrie an. Die Dokumentation soll gleichzeitig auch als Grundlage für die weitere Arbeit dienen sowie der Öffentlichkeit eine Sachinformation über einen wichtigen Teil der jüngeren deutschen Vergangen- heit geben. Das sind besonders solche: Systematische Dxircharbeitung der Produktionskapazitäten unter dem Aspekt einer 3-schichtigen Auslastung, durch außerplanmäßige Bereitstellung von Rohstoffen und Halb- fertigerzeugnissen. Es kann jedoch schon jetzt festgestellt werden, daß angesichts der Fülle des Materials die Nutzung der DV-Anlage die Arbeit des Ausschusses teilweise erleichtert hat. Anhörung von Zeugen, Sachverständigen und Anhörpersonen Der Ausschuß hat in der Zeit vom 19. Oktober 1992 insgesamt 119 Zeugen vernommen sowie 6 Sachverständige bzw. Die Terminierungen sind jeweils im Einvernehmen oder durch Mehrheitsentscheidung erfolgt. Dokumentation zur Entstehungsgeschichte, Arbeitsweise, Organisationsstruktur und Abwicklung des Bereichs Kommerzielle Koordinierung (Ko Ko) I. Einleitung Mit der Vorlage dieser Dokumentation erfüllt der Ausschuß einen Teil seines Untersuchungsauftra- ges. In diesem Zusammenhang wirft sich die Frage auf: Wo liegen neue oder wenig genutzte Möglichkeiten, die bisher vor allem durch das Fehlen qualifizierter Außenhandelskader nicht oder nur am Rande bearbeitet wurden? Eine abschließende Würdigung des DV-Einsatzes muß dem Schlußbericht Vorbehalten bleiben. HA HIM HPA HS HV HVA Decktelefon Datenverarbeitung Durchführungsverordnung Deutsche Volkspolizei davon Elektro-Apparatewerk Treptow Elektronische Datenverarbeitung Elektronische Datenverarbei- tungsanlage erhöhte Einsatzbereitschaft Einsatzbereitschaft bei Kriegsgefahr Einzel(handels)verkaufspreis Endverbraucherpreis Europäische Wirtschafts- gemeinschaft Exemplar Exemplar l AG l AP ICE IFA IHZ IM IMB IME IMF IMK IMS IMV Firma Freie Devisen Freier Deutscher Gewerkschafts- bund Freie Deutsche Jugend Freie Demokratische Partei Führungs-IM Französischer Franc freiwillige Zusatzrenten- versicherung faschistisch Generalauftragnehmer Gesetzblatt Generaldirektor Gebühr Genosse Geschenk und Kleinexport Gmb H Genossin Gesellschaft Gesetzblatt Geheimer Hauptinformator Generalleutnant Geheimer Mitarbeiter (IM bis 1968, entspricht dem IMB) Geheime Mitarbeiter im besonderen Einsatz Gesellschaftlicher Mitarbeiter für Sicherheit Gesellschaft mit beschränkter Haftung Grundorganisation Gesellschaft für Sport und Technik G eneralstaatsanwaltschaft Geheime Verschlußsache Gemeinnützige Wohnungsbau- genossenschaft Grenzzollamt gezeichnet Ing. Die bisher dargelegten Quellen und Möglichkeiten müssen zur Überbietung der bisher konzipierten langfristigen Gewinn- normative durch die rasche und umfassende Nutzung nachstehend auf geführter zusätzlicher 'Quellen für die Gewinnmöglich- keiten ergänzt werden.

Außer- dem hält das Sekretariat zur vereinfachten Auffin- dung der Aktenbestände ein Fundstellenverzeichnis bereit. Die Recherchekomponente ist noch nicht abschlie- ßend eingerichtet worden. GHI GL GM GME GMS Gmb H GO GST GSt A GVS GWG GZA gez. Die dazu vorliegenden Erfahrungen gestatten durchaus diesen ze±weisen Einsatz der in Frage kommenden Warenfonds. Die Dokumente haben bei der optischen Speicherung eine Signatur erhalten. Die Softwarekomponenten sind nach und nach eingerichtet und verfeinert wor- den. Die Verschlagwortung wird den Fraktionen und Gruppen die Möglichkeit eröffnen, Dokumente gezielt nach Sachkriterien aufzufinden (Recherche). Die zeitweise Nutzung von Beständen der materiellen Staatsreserve sollte, wie bisher bereits praktiziert, allein schon vom Standpunkt von Zinsgewinnen, zeitweise über Intrac und Zentral- Kommerz wesentlich erweitert und in Geldform gehalten werden. Die gescannten Doku- mente können mit Hilfe einer Datenbank über sieben Bildschirmarbeitsplätze den Fraktionen und Gruppen (CDU/CSU 2, SPD 2, FDP 1, PDS/Linke Liste 1, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 1) in ihren Büros zugäng- lich gemacht werden (Zugriff zum Blättern und Lesen sowie Ausdrucken). Die Eingabe der Stichworte, soge- nannte Verschlagwortung, erfolgt an 25 Arbeitsstatio- nen im Sekretariat nach Maßgabe eines im System gespeicherten Thesaurus. 239 115 Durch den Bereich Kommerzielle Koordinierung ist der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates für Industrie über die vorhandenen Anrechte der Kombinate und Betriebe regelmäßig zu informieren, damit ein vor- rangiger Einsatz für den Import für Automatisierungs- mittel erfolgt. Free forex signal software download. [[ Um die aufwendige und zeitraubende Arbeit des Kopierens, Verteilens und der Lagerung des umfäng- lichen Aktenmaterials zu vermeiden, werden die Unterlagen elektronisch auf sogenannten optischen Platten gespeichert (gescannt). Eine zweite Datenbank dient dazu, die inhaltliche Erschließung der Dokumente in Form von Stichworten aufzunehmen. Dabei sind besonders durch ungenügende Rohstoffbereitstellungen nicht voll genutzte Exportkapazitäten für den Absatz in NSW- Ländern, durch Lohnveredelungsgeschäfte außerplanmäßig zu erschließen. stellvertretende Mitglieder an: Inzwischen schieden aus: 11. Untersuchungsausschuß zur Unterstützung seiner Aktenauswertung mit dem dafür erforderlichen technischen System auszustatten. JHS JP K-Schule KD KD Kf Z KG KIL KL KO KOM-DK KOM-VK Ko Ko Koll, Kost. Die geübte Ps’kxis, auf der Grundlage von ministeriellen Vereinbarungen baatimmte vorhandene außerplanmäßige Reserven zu erweitern, ist als spezielle Methode weiter auszubauen. Wolfgang Götzer als ordentliches Mitglied Abgeordneter Arno Schmidt (Dresden) als ordentliches Mit- glied Abgeordneter Friedrich Vogel (Ennepetal) als ordentliches Mit- glied Abgeordneter Hartmut Büttner (Schönebeck) als ordentliches Mitglied Abgeordneter Reiner Krziske- witz als stellvertretendes Mit- glied PDS/ Linke Liste PDS/ Linke Liste Dr. Oktober 1992) gehören dem Ausschuß folgende ordentliche bzw. September 1991 dieses Vorhaben gebilligt und entschieden, den 1. KSCHK Hauptabteilung Hauptamtlicher IM Handelspolitische Abteilung Hochschule Hauptverwaltung Hauptverwaltung Aufklärung KSZE Ku A KVDR KW Investitionsauftraggeber Industrieabgabepreis Istituto per il commercio estero (Institut für den Außenhandel) Industrieverwaltung Fahrzeugbau Internationales Handelszentrum Inoffizieller Mitarbeiter des Mf S IM zur unmittelbaren Bearbeitung in Verdacht der Feindtätigkeiten stehender Personen und zur Bear- beitung feindlicher Stellen und Kräfte IM im besonderen Einsatz IM mit Feindverbindung IM zur Sicherung der Konspiration IM für Sicherheit IM-Vorlauf (Person, die mit dem Ziel der Gewinnung als IM in einem Vorgang aufgeklärt wird) Ingenieur Intema Gmb H (Internationale Zusammenarbeit technischer Handel, Marktberatung) Ingenieurtechnischer Außenhandel Italienische Lira VEB Industriewerk Karl-Marx-Stadt in der Regel in Vertretung in Worten Juristische Hochschule (des Mf S in Potsdam-Eiche) Junge Pioniere Kaderschule Kreisdienststelle konvertierbare (konvertible) Devisen Kraftfahrzeug Kommanditgesellschaft Kapitalistische Industrieländer Kreisleitung konspiratives Objekt Kraftomnibus-Dieselkraftstoff Kraftomnibus-Vergaserkraftstoff Bereich Kommerzielle Koordinierung Kollege * Kontaktperson Kommunistische Partei der Sowjetunion Kreisparteikontrollkommission der SED Königlich-Preußische Manufaktur Kreis Kunstschutzkommission beim Minister für Kultur der DDR Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa Kunst- und Antiquitätenhandel Koreanische Volksdemokratische Republik konspirative Wohnung 11 Drucksache 12/3462 Deutscher Bundestag — 12. Dabei sind die im ökonomischen System konzipierten Möglichkeiten der Eigenerwirtschaftung von Valutaanrechten durch Übererfüllung der Exportpläne im NSII - besonders Planteil FD - voll zu nutzen.

Montanafamilymarket.

Gerhard Riege als stellvertretendes mitwirken- des Mitglied Abgeordneter Christian Schmidt (Fürth) als stellvertretendes Mit- glied Abgeordneter Joachim Gres als ordentliches Mitglied Abgeordneter Heinz Hübner als ordentliches Mitglied Abgeordneter Hartmut Büttner (Schönebeck) als stellvertreten- des Mitglied Abgeordneter Dr. Der Ältestenrat des Deutschen Bundestages hat am 26. In diesem Rahmen könnten aus den zusätzlich erwirtschafteten Mitteln ein Teil der Gewinne für den Import von Rationalisierungsmitteln und Rohstoffen als Grundlage zur überdurchschnittlichen Steigerung der Produktion, speziell für den Export und als materieller Anreiz für die Betr~ verwandt werden. 1992 Abgeordnete Andrea Lederer als ordentliches mitwirkendes Mit- glied Abgeordneter Dr. Um dies in der zur Verfügung stehenden Zeit errei- chen zu können, hat er entschieden, sich hierfür weitgehend der modernen Informations- und Kommu- nikationstechniken zu bedienen. September 1991 beschlossen, ein Datenverarbei- tungssystem (DV-System) einzurichten, mit dessen Hilfe es möglich sein würde, die Unterlagen zu speichern und dem Ausschuß kurzfristig zur Verfü- gung zu stehlen. Die Generaldirektoren von Intrac und Zentral-Kommerz haben das Recht, mit WB, Kombinaten, volkseigenen Betrieben und Betrieben anderer Eigentumsformen Verträge über die ver- schiedenartigste Nutzung von zusätzlichen Fonds, die nicht im Staatsplan der Betriebe enthalten sind, im Rahmen der durch den Vorsitzenden des Ministerrates generell erlasse- nen Verfügung über die außerplanmäßige Gewinnerwirtschaftung, abzuschließen. Axel Wernitz Stellvertretende Mitglieder: CDU/CSU-Fraktion Hans-Dirk Bierling Peter Harry Carstensen (Nordstrand) Christian Schmidt (Fürth) Reiner Krziskewitz Horst Eylmann Stefan Schwarz SPD-Fraktion Friedhelm Julius Beucher Dr. Peter Struck 5 Drucksache 12/3462 Deutscher Bundestag — 12. Der Ausschuß hat bereits zu Beginn seiner Tätigkeit erkannt, daß er mehr als eine Million meist uner- schlossener Dokumente werde auswerten müssen. Die Revision erfolgt jähr- lich durch die Sondergruppe der staatlichen Finanzrevision. Pinarello deutschland. Gerhard Riege als stellvertretendes mitwirken- des Mitglied Abgeordneter Ronald Pofalla als stellvertretendes Mitglied Abgeordneter Karl-Heinz Spil- ker als ordentliches Mitglied Ordentliche Mitglieder: CDU/CSU-Fraktion Friedrich Vogel (Ennepetal) Joachim Hörster Heinz-Jürgen Kronberg Hartmut Büttner (Schönebeck) Joachim Gres Dr. Andreas von Bülow Hans-Joachim Hacker Dorle Marx Dr. c) Benennung der Obleute und Berichterstatter Als Obleute sind von ihren Fraktionen die Abgeord- neten Dr. 1 Satz 1 Geheimschutzord- nung des Deutschen Bundestages i. Sie werden nicht zum Gegenstand öffentlicher Erörterung gemacht. Juni 1991 beschlossen, auf die Verlesung von Schriftstücken dann zu verzichten, wenn sie an alle Ausschußmitglieder verteilt worden sind. Wahlperiode ß) Auswertung der Unterlagen Bei der Auswertung der Unterlagen ist als Besonder- heit auf die umfassende Zuhilfenahme von DV- Unterstützung hinzuweisen. Die Finanzkontrolle der Firmen wird nach Abstimmung mit der staatlichen Finanzrevision durch den Generaldirektor und Hauptbuchhalter veranlaßt. Jürgen Rütt- gers als ordentliches Mitglied Abgeordneter Uwe Lühr als or- dentliches Mitglied Abgeordneter Dr. Axel Wernitz (SPD) zum stellvertre- tenden Vorsitzenden des Untersuchungsausschusses bestimmt worden. An seiner Stelle ist in derselben Sitzung Abgeordneter Friedrich Vogel (Ennepetal) (CDU/CSU) zum Vorsitzenden bestimmt worden. Juni 1991 zur Geheimhal- tung verpflichtet (§ 7 Abs. VS-Nf D eingestufte Unterlagen erhalten alle ordentli- chen und stellvertretenden Mitglieder des Ausschus- ses. OV OWG 12 Kilogramm Kilometer korrespondierend Kilotonne Liberal-Demokratische Partei Deutschlands P/Ö PA PALR PCB PCK PDS Leitung Leiter Lieferverordmmg laut Linie Postkontrolle im Mf S Mark * Militärischer Abschirmdienst Ministerium für Außenhandel Ministerium für Außenhandel imd Innerdeutschen Handel Ministerium für Außenwirtschaft Mark der Deutschen Notenbank Ministerium der Finanzen Ministerium des Inneren Mengeneinheit Medaille Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten Ministerium für Innere Angelegenheiten Ministerium für Kultur Ministerium für Staatssicherheit Militärinspektion Million (en) Mitglied Messe der Meister von morgen Ministerrat Militärverbindungsmission Materialverbrauch Mitgliederversammlung mittlere Nitrogenium/ Argon/ V a kuum (Warenzeichen der DDR- Glühl ampenwerke) North Atlantic Treaty Organization Nichteisenmetalle Netzschkauer Maschinenfabrik Niederländischer Gulden Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei Nichtsozialistisches Wirtschafts- gebiet Nationale Volksarmee Nationaler Verteidigungsrat Objektdienststelle Oberstes Gericht * Offizier im besonderen Einsatz Operativer Vorgang Operative Personenkontrolle Organisation Operativer Vorgang Ordnungswidrigkeitengesetz PDVP PKZ Pkt. I 238 I 114 Die Generaldirektoren der Betriebe haben das Recht, vorbehaltlich der Bestätigung durch den Stellvertreter des Ministers für Außenwirtschaft für den Bereich Kommer- zielle Koordinierung, eigene offizielle und abgedeckte Firmen im NSW zu gründen. Wolfgang Göt- zer als stellvertretendes Mit- glied Abgeordneter Dr. Wolf gang Ullmann b) Bestimmung des Vorsitzenden und seines Stellvertreters In der konstituierenden Sitzung sind der Abgeordnete Horst Eylmann (CDU/CSU) zum Vorsitzenden und der Abgeordnete Dr. Juni 1992 hat Abgeordneter Horst Eylmann das Amt des Vorsitzen- den niedergelegt. Bezüglich der Unterlagen/ Akten, die dem Ausschuß als VS-VERTRAULICH und höher eingestuft übermit- telt werden, haben sich die Mitglieder des Ausschus- ses in der Sitzung vom 13. 1 Geheimschutzordnung des Deutschen Bundestages, § 353 b Abs. Sep- tember 1991 in jeweils einer Ausfertigung an den Vorsitzenden, den stellvertretenden Vorsitzenden sowie an jede Fraktion und Gruppe verteilt. NARVA NATO NE-Metalle NEMA NLG NSDAP NSW NVA NVR OD OG OGS Oib E OP OPK Org. Zxir Sicherung und Erweiterung der bisherigen Quellen und Möglichkeiten zur Devisenerwirtschaftung ist es im Interesse eines effektiveren Arbeit der genannten Firmen notwendig, folgmde generelle Grundsätze bei der Entwicklung aller er- wähnten Handelsfirmen weiter anzuwenden bzw. Dieser Prozeß setzt die weitere aktive Hilfe des zentralen Peurtei- und Staatsapparates voraus. Die notwendigen Mark- und Valutabeträge für die Finanzierung aller betrieblichen Fonds resultieren aus selbsterwirt- schafteten Mitteln der Betriebe.

Gregor Gysi als ordentliches mitwirkendes Mitglied Abgeordneter Dr. PDS/Linke Liste Andrea Lederer BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Ingrid Köppe PDS/Linke Liste BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Dr. Gregor Gysi Anschließend hat der Vorsitzende mit Zustimmung des Ausschusses auf Vorschlag der Fraktionen und Gruppen die Abgeordneten Joachim Hörster (CDU/ CSU), Dr. Wahlperiode Drucksache 12/3462 Bundeshehörden — Bundesnachrichtendienst — Bundesarchiv — Bundesamt für Verfassungsschutz — Bundesverwaltungsamt — Generalbundesanwalt — Zollkriminalinstitut Unabhängige Kommission zur Überprüfung des Ver- mögens der Parteien und Massenorganisationen der DDR (UKPV) Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staats- sicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demo- kratischen Republik Deutsche Bundesbank Treuhandanstalt Berlin Bundesländer — Bayern Landtag Staatskanzlei Staatsministerium der Justiz (Staatsanwaltschaft Hof) — Berlin Senatskanzlei Senatsverwaltung für Inneres (Polizeipräsident) Senatsverwaltung für Justiz (Kammergericht, Staatsanwaltschaft beim Kammergericht — Ar- beitsgruppe Regierungskriminalität — , Staatsan- waltschaft beim Landgericht) Senatsverwaltung für Finanzen Senatsverwaltung für Wirtschaft und Technolo- gie — Brandenburg Ministerium der Finanzen — Bremen Senator für Justiz (Staatsanwaltschaft Bremen) — Hamburg Justizbehörde (Staatsanwaltschaft Hamburg) — Mecklenburg-Vorpommern Landtag — Nordrhein-Westfalen Justizministerium (Amtsgericht Düsseldorf, Staats- anwaltschaft Düsseldorf) Landeszentralbank — Sachsen Staatsministerium der Justiz Staatsministerium der Finanzen — Sachsen-Anhalt Ministerium der Justiz (Staatsanwaltschaft Mag- deburg) Ministerium der Finanzen — Thüringen Ministerium für Justiz Archive — Archiv beim Parteivorstand der PDS früher: Institut für Geschichte der Arbeiterbewe- gung, Zentrales Parteiarchiv (enthält: Dokumente aus dem Zentralkomitee der SED und Politbüro der SED) Medien — Rowohlt-Verlag, Reinbek — Quick-Verlag Gmb H, München — Deutsche Welle, Köln Privatpersonen — Rechtsanwalt Dr. bb) Behandlung und Auswertung der Unterlagen a) Behandlung der Unterlagen Unterlagen, die den Ausschuß erreichen, werden allen ordentlichen und stellvertretenden Mitgliedern der Fraktionen und Gruppen zugänglich gemacht. Derartige Unterlagen werden nach Beschluß des Ausschusses vom 5. wird - unterbreiten die Verfasser Vor- schläge, in welcher Richtung und mit welcher weiteren För- derung des Sekretariats des ZK der SED und des Vorsitzenden des Ministerrates die für den Zeitraum 19 7o - 1975 außer- ordentlich hohen Nettogewinnabführung an den Staat eingehal- ten und Überboten werden können. -Fraktion Amo Schmidt (Dresden) Jörg van Essen (PDS/Linke Liste) und Ingrid Köppe (BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN) benannt worden. Anstelle der ausgeschiedenen Mitglieder Abgeordneter Uwe Lühr (F. Berichterstatter sind jetzt: CDU /CSU Abgeordneter Joachim Hörster SPD Abgeordneter Dr. Es handelt sich um Unterla- gen folgender Stellen: Deutscher Bundestag — Abteilung Wissenschaftliche Dienste des Deut- schen Bundestages Bundesregierung — Bundeskanzleramt — Bundes minister des Auswärtigen — Bundesminister des Innern — Bundesminister der Justiz — Bundesminister der Finanzen — Bundesminister für Wirtschaft — Bundesminister für Post und Telekommunikation Bundesverfassungsgericht Bunde sge rieh tshof Bundesrechnungshof 6 Deutscher Bundestag — 12. Unterla- gen aus der DDR auf der Ebene der Bezirke und Kreise sind bei den jetzt zuständigen Behörden beigezogen worden. Ausgehend von dem gegenwärtig erreichten Kaderbestand, der politischen und fachlichen Qualifikation der Kader sowie der Aufnahme der verschiedensten bisherigen Gewinnquellen in den Volkswirtschaftsplan - was besonders am Volkswirtschaftsplan 19 70 deutlich sichtbeu? Gregor Gysi (PDS/Linke Liste) und Ingrid Köppe (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) als Berichterstat- ter ernannt. Gregor Gysi (PDS/Linke Liste) sind die Abgeord- neten Arno Schmidt (Dresden) (F. P.) und Andrea Lederer (PDS/Linke Liste) in der 91. Oktober 1992 vom Vorsitzenden zu Berichterstat- tern bestimmt worden. 244 Stun- den — auf die mündliche Beweisaufnahme bzw. Zusätzlich hat der Ausschuß bei besonderen Anläs- sen, z. im Zusammnhang mit der Entscheidung über die Anerkennung von Auskunftsverweigerungs- rechten, kurze Beratungssitzungen durchgeführt, die in der Aufzählung nicht berücksichtigt wurden. Vorbereitung und Durchführung der Beweisaufnahme a) Beiziehungen, Einholung und Auswertung von Akten, Berichten, Protokollen, Gutachten, schriftlichen Auskünften, Stellungnahmen und sonstigen Unterlagen aa) Beschaffung der Beweisunterlagen Zum Zwecke der Beweisaufnahme hat der Ausschuß — teilweise auf der Grundlage von Aktenverzeichnis- sen und deren mündlicher Erläuterung durch Aus- kunftspersonen — Akten, Berichte, Protokolle und sonstige Unterlagen beigezogen oder ohne Beizie- hungsbeschluß erhalten. nicht von Stellen des Bundesarchivs verwaltet werden. Zentrales ZFOV Zentraler Feindobjektvorgang ZK Zentralkomitee ZKD Zentraler Kurierdienst ZKG Zentrale Koordinierunqsqruppe (des Mf S) ZMD Zentraler Medizinischer Dienst (des Mf S) ZOV Zentraler Operativer Vorgang ZPDB Zentrale Personendatenbank (des Mf S) ZPL Zentrale Parteileitung (der SED) ZPO Zivilprozeßordnung z. zum Teil 13 Drucksache 12/3462 Deutscher Bundestag — 12. Zeittafel zu geschichtlichen Ereignissen mit Bedeutung für den Bereich Kommerzielle Koordinierung 1. Finanztransaktionen, und die Durchführung von riskanten Geschäften, vor allem durch Waren-, Wertpapier- und Geldspekulationen, bisher diese ökonomischen Ergebnisse erreicht werden konnten. Commodities broker salary uk. Abgeordneter Arno Schmidt (Dresden) PDS/Linke Liste Abgeordnete Andrea Lederer BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Abgeordnete Ingrid Köppe II. Zeit- und Arbeitsaufwand Der Ausschuß ist bisher 91mal zusammengetreten. 43 Stunden — 33 nichtöffentliche Bera- tungssitzungen abgehalten und hat 58 meist öffentli- che Beweiserhebungen — insgesamt ca. Andres, Düsseldorf — Rechtsanwalt und Notar Manfred Wünsche, Berlin Unterlagen von Dienststellen der DDR sind bei der Bundesregierung beigezogen worden, soweit sie nicht in den Zuständigkeitsbereich des Bundesbeauf- tragten für die Unterlagen des Staatssicherheits- dienstes der ehemaligen DDR gehören bzw. wissenschaftlich ZAIG Zentrale Auswertungs- und Informationsgruppe (des Mf S) ZEDV Zentrale Elektronische Datenverarbeitung Zentr. Veredelegung in der DDR für den Export in das NSW, von Switch- u.a.Die Übersicht zu Inhalt und Fundstellen der aufge- nommenen Dokumente (vgl. IV.) erfolgte nach folgenden Kriterien: — Der Titel des Dokuments ist in der Ansetzungsform aufgenommen, d. — Fundstellenangabe: Es sind alle ermittelten Fund- stellen aufgenommen. Unter Berücksich- tigung der Tatsache» daß die DDR - besonders von den NATO- Staaten - diplomatisch nicht anerkeumt und ständigen poli- tischen und ökonomischen Diskriminierungen ausgesetzt ist-f sind nach unseren gegenwärtigen Erfahrungen Firmen» die von Beginn der Aufnahme der Tätigkeit klar als DDR-Eigentum über 243 119 Gesellschafteranteile o.a.Die Fundstellenangabe bezieht sich auf die Kennzeichnung durch den 1. Im Anschluß an die Inhaltsübersicht werden die Fundstellen erläu- tert. P.) Andrea Lederer (PDS/Linke Liste) und Ingrid Köppe (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) vom 14. Eigentumsformen erkenntlich sind, in ihrer Geschäftstätigkeit in diesen Staaten Grenzen ge- setzt.

Antiquitätenhandel leonid fischer

— Signatur: Sofern Dokumente bereits Aufnahme in ein Archiv gefunden haben und archivinterne Signaturen vergeben sind, werden diese erwähnt. Oktober 1992 hat der Ausschuß einstimmig folgenden Beschluß gefaßt: „Der Teilbericht der Berichterstatter Joachim Hörster (CDU/CSU) Dr. Das trifft für den Schutz des DDR-Volkseigentums , den ungehinderten Reiseverkehr der DDR-Bürger, der ständigen Überwachung der Firmen und ihrer Verbindungen, der Gewinnung von ausländischen Angestellten und im großen Maße auch für die nicht volle Inanspruchnahme aller Geschäfts vorteile - einschließlich der Auswahl des Kundenkreises - zu. Beteiligung an lukrativen Pro- duktionsfirmen im kapitalistischen Ausland. Gründung von abgedeckten DDR-eigenen Handelsfirmen, die unter Einsatz von wenig Grundkapital speziell für risikovolle Geschäfte eingesetzt werden. Briefkastenfirmen - die ausschließlich zur Abdeckung risikovoller Geschäfte und Sonderoperationen einge- setzt werden.Bisher betrifft dies nur einige Dokumente des Bundesarchivs (Abteilung V, Potsdam). Ausgehend von diesen Erfahrungen ist es zweckmäßig, verschiedene Arten von abgedeckten Firmen in ausgewählten kapitalistischen Län- dern zu gründen. DDR-eigene abgedeckte Handelsfirmen, die auf lange Sicht auf dem internationalen Markt wirksam sind bzw. Das Ziel der Gründung von vorwiegend DDR-eigenen Handels- firmen und der abgedeckten Kapitalbeteiligung an bestehenden Firmen im NSW, entsprechend den Arten 1-3, besteht darin, durch Ausnutzung der kapitalistischen Produktions- und Zirku- lationssphäre und der Heuidelspraxis , in verschiedenen kapi- talistischen Ländergruppen zusätzliche Deviseneinnahmen für den Staat und Ausgangsbasen für die politisch-operative Ar- beit im Operationsgebiet zu schaffen.— Dokument-Nr.: Die Dokumente sind fortlaufend in chronologischer Reihenfolge geordnet. cüge- deickte Beteiligung in führenden Handelshäusern. Das kann nach Ansicht 244 1) siehe Anlage 12 12o der Verfasser erreicht werden durch: - die volle Ausnutzung des gesamten Potentials der DDR und der sozialistischen Länder zum Aufbau von ökonomisch interessanten, gewinnbringenden Handelsverbindungen, das Eindringen mittels Kapitalbeteiligung in kapitalisti- schen Firmen, die vorwiegend DDR-Erzeugnisse im Ausland, Westdeutschland oder Westberlin vertreten, als Ergänzung der Tätigkeit offizieller Gemischter Gesellschaften der DDR im Ausland, - das Führen von riskanten Geschäften mittels eigener, dazu geschaffener abgedeckter Firmen, die nach Abwicklung der Geschäfte ohne finanzielle Verluste und ohne Diskri- minierung der DDR wieder liquidiert werden können (Schein- und Tarnfirmen) . Tausend Stück TSWV Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages TVE Tausend Verrechnungseinheiten TVM Tausend Valutamark t Tonne (n) t/a Tonnen per annum U- Organ Untersuchungsorgan UA U ntersuchungsausschuß Ud SSR Union der Sozialistischen So wj etrepubliken UK Untersuchungskomnüssion UNO United Nations Organization US United States USA United States of America UZ „Unsere Zeit“ (Tageszeitung der DKP) u. von W Verwaltung Wismut (des Mf S) W 50 Nutzkraftwagen WAO Wissenschaftliche Arbeits- organisation WB West-Berlin WD Westdeutschland WGVO Wiedergutmachungsverordnung WKK Wehrkreiskommando WKW „Wer kennt wen“ (Formblatt in IM-Akten) WMW Werkzeugmaschinen und Werkzeuge WTsch Nachrichtentechnischer Begriff für abhörsicheres Telefonnetz in der DDR WTZ Wissenschaftlich-technisches Zentrum wiss. Gründung des Bereichs Kommerzielle Koordinierung im Ministerium für Außenhan- del und Innerdeutschen Handel (MAI). Übereinkunft über die Arbeit der Pas- sierscheinstelle für dringende Familienangele- genheiten. Das „Gesetz über die Staatsbürger- schaft der DDR" wird verabschiedet. Die Volkskammer billigt ein neues Strafgesetzbuch sovrie eine neue Strafprozeß- ordnung. Die Volkskammer beschließt eine neue DDR-Verfassung. 5 ) , - nicht ausgelasteter Produktionskapazitäten durch Lohn- veredelungen und zusätzlicher Rochstoffbeschaffung aus dem NSW, 237 1) siehe Anlage 11 113 von Produktionskapazitätserweiterungen in den Betrieben unterschiedlicher Eigentumsformen über die außerplan- mäßige Bereitstellung von Maschinen, Ausrüstungen und Rohstoffen, von Importen verschiedenster Waren aus sozialistischen Ländern, deren Austausch bzw. selbständig TBK Toter Briefkasten TC Touring- oder Touristenclub TDM Tausend DM TM Tausend Mark TPA(Ä) Transportpolizeiamt(ämter) TPaar Tausend Paar TStck. Vorsitzender VP Volkspolizei VPI Volkspolizeiinspektion VPKA(Ä) Volkspolizeikreisamt(ämter) VR Volksrepublik VRD Verwaltung Rückwärtige Dienste (des Mf S) VS Verschlußsache VS Versorgungsstufe VSH Vorverdichtungs-, Such- und Hinweiskartei WB Vereinigung Volkseigener Betriebe WO Vaterländischer Verdienstorden WS Vertrauliche Verschlußsache ww Verwaltung der Volkseigenen Werften V. Gründungsparteitag der Sozialisti- schen Einheitspartei Deutschlands (SED) für die Sowjetische Besatzungszone (SBZ). Dezember einen Zwangsum- tausch von DM-Beträgen in Mark der Deut- schen Notenbank für Reisende aus der Bundes- republik Deutschland, West-Berlin sowie allen nichtsozialistischen Ländern fest. Die Volkskammer beschließt das „Ge- setz über das Vertragssystem in der sozialisti- schen Wirtschaft". 2, 1966 — 1990 (Ereignisse seit Gründung des Bereichs Kommerzielle Koordinierung) 1966 1.4. Einführung der Paß- und Visapflicht im Reise- und Transitverkehr zwischen dem Bundesgebiet und West-Berlin. Die vom Vorsitzenden des Ministerrates der DDR in speziellen Verfügungen erteilten Vollmachten bilden die Voraussetzung, daß durch den Einsatz zentraler Warenfonds der materiellen Staatsreserve, - i»r Volkswirtschaftsplan wegen schlechter Devisenren- tabdlität nicht aufgenommener Warenfonds (DE-Kennziffer weniger als o . Wahlperiode Drucksache 12/3462 SWT Sektor Wissenschaft und Technik (Abteilung der HVA) selbst. unseres Erachtens V Verwaltung V-Ist * VAK V orauswahlkartei Va Z * Vb E Vollbeschäftigte Erwerbstätige Vb E Vollbeschäftigten-Einheit(en) VD Vertrauliche Dienstsache VDK * VE Verrechnungseinheit VE Volkseigen VE Vollbeschäftigteneinheit VE volle Einsatzbereitschaft VEB Volkseigener Betrieb VEH Volkseigener Handel VEM WB Elektromaschinenbau Verantw. Verdienst Verwaltung „W“ siehe W VG * VGW V alutagegenwert VK Vergaserkraftstoff VM Valutamark VMA * Vors. 1 964 25, 1 1, Die Regierung der DDR setzt mit Wir- kung vom 1. Tagung des Zentral- komitees der SED wird die zweite Etappe des „Neuen Ökonomischen Systems der Planung und Leitung" beschlossen. 1.2oo.- Mark Brutto ohne Prämie) je Mitarbei- ter als Nettodevisengewinn an den Staat abgeführt.

Antiquitätenhandel leonid fischer

St GB St KH SU SV- Ausweis SVO SW Planung und Ökonomie Personalausweis Panzerabwehr-Lenkrakete Polychlorbiphenyle Petrochemisches Kombinat (Schwedt/Oder) Partei des Demokratischen Sozialismus Präsidium der Volkspolizei Personenkennziffer Punkt Parteileitung Paß- und Meldewesen (Abteilimg der Volkspolizei) Positionen Produktion Projekt Personenschutz (Linie des Mf S) Postsache(n) Postschließfach Postzollfahndung per annum pro Kubikmeter pro Tonne parteilos Rückwärtige Dienste (Linie des Mf S) Exportrentabilität Registrierung Reserve Radio- (oder Rundfunk) und Fern(seh)meldetechnik Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe Societe Anonyme Sowjetische Besatzungszone Schreibgebühr Sozialistische deutsche Arbeiterjugend Sozialdemokratische Partei ständige Einsatzbereitschaft Sozialistische Einheitspartei Deutschlands Sekretariat Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien Staatlicher Kunsthandel Siemens-Martin-Stahl Sozialdemokratische Partei Deutschlands Staatliche Plankommission Sozialistische Republik * Stellvertreter des Ministers Chef Technik und Bewaffnung Staatsanwaltschaft Stellvertreter Strafgesetzbuch Staatlicher Kunsthandel Sowjetunion Sozialversicherungsausweis Sozialversicherungsordnung Sozialistisches Wirtschaftsgebiet Deutscher Bundestag — 12. Die Provisorische Volkskammer in der SBZ proklamiert die Gründung der Deutschen Demokratischen Republik. Beginn des Mauer- baus an der Demarkationslinie zwischen Ost- und West-Berlin durch Grenztruppen der DDR. Erstes Passierscheinabkommen zum Besuch von West-Berlinern im Ostteil der Stadt. Einheiten der Nationalen V olksar- mee nehmen am Einmarsch von Truppen des Warschauer Paktes in die CSSR und an der Niederschlagung des „Prager Frühlings" teil. Erstes Treffen zwischen Bundeskanzler Willy Brandt und dem DDR-Ministerpräsiden- ten Willi Stoph in Erfurt. Beginn der Verhandlungen über ein Viermächte-Abkommen über Berlin. Unterzeichnung einer Vereinbarung zwischen den Postministerien der beiden deut- schen Staaten über Verrechnung gegenseitig erbrachter Leistungen. Erneutes Treffen zwischen Willy Brandt und Willi Stoph, diesmal in Kassel. Durch die vorrangige Förderung dieser Außenhandelsbetriebe konnten besonders in den Jahren 1968/69, gemessen cui internationalen Maßstäben, höchste Handelsgewinne realisiert werden. en diese Firmen das 4o-fache des Jahresein- kommens (ca. SFRJ SKH SM-Stahl SPD SPK SR STAL STMCTB St A Stellv. Die Abgeordneten der Provisorischen Volkskammer beschließen das „Gesetz über die Bildung des Ministeriums für Staatssicher- heit " . Februar Wilhelm Zaisser berufen, Erich Mielke zu dessen Staatssekretär ernannt. Niederschlagung des Massenprotestes durch sowjetische Militäreinheiten. Zum Leiter dieses Staatssekretariats wird Ernst Wollweber ernannt. Der Ministerrat beschließt die Wieder- umwandlung des Staatssekretariats für Staats- sicherheit in ein Ministerium für Staatssicher- heit. Der Minister für Staatssicherheit, Ernst Wollweber, wird durch Erich Mielke abqe- löst. Die Massenflucht aus der DDR erreicht einen neuen Höhepunkt. 236 112 3.4 Rolle und Stellung J&flt der internationalen Handelsfirmen Intrac und Zentral-Kommerz in der Volkswirtschaft der DDR - ihre Aufgaben und weitgehenden Möglichkeiten zur Erschließung und Erwirtschaftung Freier Devisen Im Rcihmen der Erschließung zusätzlicher Devisen erfolgte seit 1967 durch die Partei und Staatsführung eine konzen- trierte Förderung und Erweiterung solcher staatlicher Außen- handelsfirmen, die speziell für die Erwirtschaftung von kapitalistischer Valuta für die Staatsdevisenreserve sowie spezieller Fonds zur außerplanmäßigen Finanzierung, vor- wiegend von Automat isierungs Vorhaben, beauftragt sind. Parteikonferenz der SED beschließt die „planmäßige Errichtung der Grundlagen des Sozialismus in der DDR". Streik der Bauarbeiter in der Stalinallee aus Protest gegen die zuvor beschlossenen Normerhöhungen. Die Proteste weiten sich zu einem Arbeiteraufstand in Ost-Berlin und der DDR aus. Der Ministerrat beschließt, das Ministe- rium für Staatssicherheit dem Ministerium des Inneren als Staatssekretariat einzugliedern. Walter Ulbricht bittet auf einer Tagung des Zentralkomitees der SED, ihn aus „Alters- gründen" von der Funktion des Ersten Sekre- tärs zu entbinden. I 235 1 111 Da eine solche zeitweise Umverteilung nur im Gesamtrahmen von wenigen Prozenten, gemessen am gesamten Wirtschafts- potential der DDR, praktisch wirksam werden würde, sehen wir keine politischen und ökonomischen Bedenken, solche Schritte im Perspektivplanzeitraum zu gehen. Indikator forex yang sangat akurat bedeutung. Die Verfasser halten es für notwendig, das Wachstumstempo der DDR auch unter Beachtung des Eingehens zeitweiliger vertretbarer Risiken, wie z. zeitweise ver- tretbare Abhängigkeiten und damit zusammenhängende mögliche Störfaktoren unter allen Umständen insgesamt zu beschleunigen. Die Volkskammer bestimmt Erich Ho- necker an Stelle von Walter Ulbricht zum Vorsitzenden des Nationalen Verteidigungsra- tes und beschließt die Direktive für den Fünf- jahrplan 1971 — 1975. Die einzige Begründung für einen solchen Schritt ist die reale Einschätzung der gegenwärtigen Liefermöglichkeiten der Sc Wjetunion und der anderen sozialistischen Länder, die den vollen Rohstoffbedarf der DDR und das Bedürfnis nach modernsten Maschinen und Aus- rüstungen, vor allem im Zeitraxim bis 1975, nicht mehr voll befriedigen können. Die Botschafter der USA, der Ud SSR, Großbritanniens und Frankreichs unterzeich- nen das Viermächte-Abkommen über Berlin. Über die hier in der vorliegenden Arbeit dargestellten Mög- lichkeiten hinaus mußte im Interesse der optimalen Ausnutzung aller volkswirtschaftlichen Möglichkeiten im Rahmen des Staatsplanes geprüft werden, inwieweit zur planmäßigen Finan- zierung, besonders von Rohstoffen und ausgewählten Ma- schinen und Ausrüstungen zeitweise eine Veränderung der Grxindproportionen SW - NSW zugunsten des Handels mit Ländern, in denen Freie Devisen erwirtschaftet werden, vorgenommen wer- den, weil das volkswirtschaftlich notwendig ist.